EMPATHIE UND SOZIALES VERSTÄNDNIS FÖRDERN:

Durch das Spiel mit Puppen und Kuscheltieren ahmen Kinder im Kindergarten Alter ihr eigenes Leben und ihre Umwelt nach und lernen wichtige soziale Fähigkeiten, wie Empathie. Das Kind übt sich in im Übernehmen von Verantwortung und Fürsorge. Viele Puppen bekommen einen Namen, werden gefüttert und zu Bett gelegt. Es werden oft Situationen nachgespielt, die das Kind sehr berühren oder bewegen, um sie zu nachzuahmen und somit zu verarbeiten. Dazu dienen auch Handpuppen besonders gut, da man wortwörtlich direkt in verschiedenste Rollen schlüpfen kann.